Digitalisierung im Gesundheitswesen

Wie moderne Technik die Gesundheitsversorgung verbessert und administrative Prozesse vereinfacht

Digitale Displays für die medizinische Bildgebung und Diagnostik

Die Lebensdauer der Menschen steigt, die Bevölkerung wächst – und mit ihr die Zahl der Menschen, die medizinisch behandelt und gesundheitlich versorgt werden müssen. Ärzte und medizinisches Personal sehen sich einer immer höheren Auslastung gegenüber, die Abwicklung mit Krankenkassen und Versorgern wird zunehmend komplexer und die Kosten explodieren. Digitale Technologien können hier wertvolle Hilfe leisten, die Gesundheitsversorgung verbessern und Anbieter entlasten.

Elektronische Patientenakten und Rezepte, elektronische Gesundheitskarten und Apps der Krankenkassen, Online-Terminservice und Rezeptvorbestellung über das Web – dies sind nur einige Digitalisierungsvorstöße, die das deutsche Gesundheitswesen bereits unternimmt.

Projekte wie die E-Health-Initiative des Bundesgesundheitsministeriums legen wichtige Grundsteine für die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Doch auch Mediziner, Versorger und Entscheider sind gefragt, wenn sie den Anschluss nicht verpassen wollen. Moderne audio-visuelle Lösungen für den Gesundheitssektor bieten ihnen wertvolle Unterstützung über den gesamten Behandlungspfad hinweg.

Wartezimmer und -bereiche digital aufwerten

Wer geht schon gern zum Arzt oder ins Krankenhaus? Und dann ewig für die Anmeldung in der Warteschlange zu stehen oder sich trotz Termin im Wartezimmer zu langweilen, verbessert die Stimmung von Patienten auch nicht gerade. Gleiches gilt für Kunden von Apotheken, Optikern, Sanitätshäusern und anderen Gesundheitsdienstleistern.

Dabei lassen sich Wartebereiche interessant und unterhaltsam gestalten. Moderne Großformatdisplays zum Beispiel übertragen Nachrichten, Imagefilme, Gesundheitsinformationen, Produktangebote und mehr. So bleiben Patienten und Kunden gelassen, auch wenn’s mal etwas länger dauert. Gleichzeitig nehmen sie auch eher Zusatzangebote, individuelle Gesundheitsleistungen etc. in Anspruch.

Digital Signage für große medizinische Einrichtungen

Vor allem in Krankenhäusern und größeren medizinischen Einrichtungen drängen sich oft die Patienten und Besucher am Empfang, um nach dem Weg zu fragen. An die Wand gebohrte Schilder gehen oft unter. Digitale Wegweiser aus Displays und Digital Signage Anwendungen sind auffälliger, können auch Bewegt-Bilder anzeigen und lassen sich mit beliebigem anderem Content, wie zum Beispiel den Hinweis auf die Händedesinfektion kombinieren. Das Personal hat so mehr Zeit für andere Aufgaben.

Medizinische Bildgebung mit modernen Displays

Radiologen, Zahnärzte, Onkologen, Dermatologen, Orthopäden – Ärzte jeder Fachrichtung sind auf detailgetreue, hochauflösende Bilder angewiesen, um die richtige Diagnose zu stellen und die passende Behandlung durchzuführen. Der medizinischen Bildgebung kommt deshalb im Gesundheitswesen ein besonders hoher Stellenwert zu. Moderne medizinische Displays helfen beispielsweise auch Chirurgen, Eingriffe am Patienten besser überblicken, schneller reagieren und damit sprichwörtlich Leben retten zu können. In Verbindung mit sicheren Videokonferenzsystemen und -anwendungen werden Operationen so inzwischen auch nach außen übertragen und wertvolle, neue Erkenntnisse gewonnen. Videosprechstunden sind auf diese Weise ebenfalls möglich.

Touch Displays für Patienteninformation und Beratung

Bilder, Testergebnisse, Scans oder andere medizinische Informationen werden durch den Einsatz stationärer oder mobiler Displays im persönlichen Gespräch gleich viel verständlicher für die Patienten. In Kombination mit Touchscreens können Mediziner diese digitalen Informationen außerdem noch einfacher zeigen und bedienen. Und interaktive Lösungen erlauben sogar das Ergänzen von Kommentaren, Skizzen und mehr – selbst dort, wo permanent das Tragen von Handschuhen erforderlich ist, also zum Beispiel in Laboren, bei der Blutabnahme, Behandlung etc.

Und auch in anderen Bereichen des Gesundheitswesens vereinfachen Touch Displays die Kommunikation und Beratung. Optiker können damit beispielsweise mit wenigen Fingertipps noch mehr Brillen aus ihrem Angebot zeigen. Hörgeräteakustiker visualisieren direkt am Touchscreen eine Hörhilfe nach individuellen Patienten-Vorstellungen. Und dies sind nur einige Beispiele, wie medizinische Hilfsmittel für Kunden und Patienten greifbarer und damit auch eher akzeptiert werden.

Mehr Effizienz im Back-Office von Gesundheitseinrichtungen

Patientenbehandlung und Kundenberatung sind jedoch nur eine Seite des Gesundheitswesens. Vielmehr findet gleichzeitig hinter den Kulissen eine Fülle an Prozessen statt, die eine Klinik, eine Arztpraxis oder einen Versorgungsbetrieb im Gesundheitswesen am Laufen halten. Patientendaten und Befunde müssen gepflegt, Produkte sowie Medikamente bestellt, Rezepte erfasst werden etc.

Moderne Desktop-PCs, die sowohl funktionell als auch ergonomisch den aktuellen technischen und gesundheitlichen Anforderungen entsprechen, sind deshalb auch im Gesundheitssektor unerlässlich.

Interaktive Whiteboards unterstützen beispielsweise Fallbesprechungen unter Medizinern, geben Präsentationen vor dem Klinikvorstand den richtigen Rahmen, um von wichtigen Anschaffungen zu überzeugen. Auch zur Ausbildung von Medizinstudenten sowie Fachpersonal im Gesundheitswesen leisten interaktive Whiteboards einen wertvollen Beitrag. Bei Unterricht und Präsentationen vor großem Publikum helfen außerdem leistungsstarke Projektoren.

Ganzheitliche Digitalisierung im Gesundheitswesen

TASTEONE Medientechnik unterstützt Arztpraxen, Kliniken, Versorger und andere Gesundheitseinrichtungen in der gesamten Bundesrepublik ganzheitlich bei der Digitalisierung ihrer Technik und Prozesse. Mit Standorten in Leverkusen, Köln, Stuttgart, Hamburg und Berlin gewährleistet das erfahrene Team eine flächendeckende Bedarfsanalyse und individuelle Beratung für Kunden aus dem Gesundheitssektor.

Technische Performance, einfache Bedienung, Schutz von Patienten- und Kundendaten sowie die Sicherheit der gesamten IT-Infrastruktur haben für TASTEONE vor allem im Gesundheitswesen höchste Priorität. Zum ganzheitlichen Service gehören neben der Beratung, Planung und Installation auch die regelmäßige Wartung, maßgeschneiderte Finanzierungsangebote und mehr.

Displays mit oder ohne Touch Funktion erleichtern die Arbeit im Gesundheitswesen
Auch Dienstleister im Gesundheitswesen wie Fitnessstudios profitieren von moderner Medientechnik
Large Format Display im Wartezimmer einer Arztpraxis
AV-Lösungen für die Ausbildung von Medizinstudenten und Fachpersonal
Touch Displays von iiyama für Beratungsgespräche beim Optiker
Von digitalen Displays wie denen von Sharp profitieren auch Versorger wie Apotheken

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Benjamin Braches
Benjamin Braches
Chief Executive Officer
0214 3126020
Marc Voerster
Marc Voerster
Head of Sales
0214 3126020
Giovanni Russo
Giovanni Russo
Area Sales Manager West
0221 96881241
Diana Schmäling
Diana Schmäling
Area Sales Managerin South
0711 25247070
Nabil Kahl
Nabil Kahl
Area Sales Manager East
030 62939110
Aaron Homeister
Aaron Homeister
Area Sales Manager Middle
0511 95733158
Murat Özgül
Area Sales Manager North
040 57257480

Schreiben Sie uns

Hier finden Sie uns

Hauptsitz Leverkusen
Marie-Curie-Straße 5
51377 Leverkusen
0214 3126020

Niederlassung Köln
Herzogstraße 22-24
50667 Köln
0221 96881241

Niederlassung Stuttgart
Rotebühlplatz 9
70187 Stuttgart
0711 25247070

Niederlassung Hamburg
Papenreye 53
22453 Hamburg
040 57257480

Niederlassung Berlin
Friedrichstraße 88
10117 Berlin
030 62939110

Niederlassung Hannover
Bahnhofstraße 8
30159 Hannover
0511 95733158